Reden und Argumentieren

in puncto 3Foto: Bente Schipp. All rights reserved.

Reden und Argumentieren

Fragen an GreenCampus-Trainerin Gitta Stieber


Öffentlich reden fällt vielen Menschen nicht ganz leicht. Wie gewinnen Redner/innen mehr Sicherheit für ihre Auftritte?
In erster Linie durch Praxiserfahrung und Training z.B. durch Workshops, in denen individuelle Auftritte mit bewährten Techniken und Methoden vorbereitet und trainiert werden. In einem Wechselspiel von Auftritt, Rede und kritisch-konstruktiver Reflexion gewinnen die Teilnehmenden neue Erkenntnisse zu ihrem Rede- und Auftrittsverhalten und somit mehr Sicherheit und Handlungssouveränität.


Was zeichnet eine gute Argumentation aus?
Gut ist die Argumentation, wenn die Intention, die „Botschaft“ ankommt. Und wenn es gelingt, das Publikum zu „berühren“ und zum Mit-Denken zu bewegen. Die Argumente sollten klar und deutlich sein und sich an den Interessen und Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe orientieren. In einer guten Argumentation landen Gegenargumente nicht „unter dem Teppich“ sondern sind - ganz im Gegenteil - integraler Teil der Argumentation, und jede/r ist gut beraten, sich darauf vorzubereiten, um sachlich darauf einzugehen.


Jemand hält eine Rede. Andauernd gibt es Zwischenfragen, der Vortrag wird immer wieder unterbrochen. Was tun?
Ruhig bleiben und auf die Zeit oder auf einen anderen Zeitpunkt verweisen. Gut ist auch, den Widerstand anzusprechen und nicht darauf zu warten, dass die Dinge sich von selbst regeln. Man sollte so etwas zudem nicht persönlich nehmen und Person und Sache trennen: Hart in der Sache, moderat in der Form.


Was können Teilnehmende im GreenCampus-Bestellseminar „Rede- und Argumentationstraining“ mit und von Dir lernen?
Nach dem Motto: „Der erste Eindruck prägt, der letzte haftet“ bietet das Training praxiserprobte, kreative Methoden und Techniken, um mehr Sicherheit beim Reden und Argumentieren zu gewinnen. Die Teilnehmenden lernen eine Rede aufzubauen, Körpersprache und Stimme bewusst einzusetzen und mit Lampenfieber und anderen „Stolpersteinen“ umzugehen.
 
 
Gitta Stieber, Diplom-Politologin und Industriekauffrau, ist seit 1992 freiberuflich als Trainerin für Rhetorik, Kommunikation tätig. Lehrbeauftragte an der Hochschule Wismar, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Ihre Schwerpunkte sind Rhetorik, die Kunst der freien Rede, Professionell Gespräche und Verhandlungen führen und Soft Skills als Schlüsselqualifikationen.
 
GreenCampus Angebote im Bereich Rhetorik- und Argumentationstraining
 
 
 
 
All rights reserved